Archiv der Kategorie: Hinweis

Pädagogischer Tag 2015 – Vernetzung macht Schule

Bernd Baran (Projektleiter „Bildung Gemeinsam Gestalten“) und Schulamtsdirektor Dr. Gerald Klenk (Schulamt Nürnberger Land) beim gemeinsamen Netzwerken

Bereits seit vielen Jahren organisiert das Schulamt Nürnberger Land für die Grund- und Mittelschulen jeweils am Buß- und Bettag einen sogenannten „Pädagogischen Tag“. Zu dieser Fortbildungsveranstaltung werden alle Lehrkräfte der Grund- und Mittelschulen des Landkreises Nürnberger Land eingeladen.
Der diesjährige „Pädagogische Tag“ am 18.11.2015 im Schulzentrum Röthenbach a.d.Peg. wird unter dem Motto „Vernetzung macht Schule – Zusammenarbeit von Schulen mit Außerschulischen Partnern“ stehen. Kern der Veranstaltung, die diesmal zusammen mit Lehrkräften von Sonderpädagogischen Förderzentren, Gymnasien, Realschulen und Berufsschulen aus dem Landkreis Nürnberger Land stattfinden wird, wird ein „Markt der Möglichkeiten mit Infoständen, sowie diverse Workshops und Bühnenauftritte“ sein. Hier können Außerschulische Partner mit Lehrkräften über ihre Angebote intensiv ins Gespräch kommen.

Die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen dem Schulamt Nürnberger Land  und dem Netzwerk „Bildung Gemeinsam Gestalten“.

Nähere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
www.bildung-gemeinsam-gestalten.de/paedagogischer-tag.html

Bei Interesse bitten wir um möglichst baldige Anmeldung, damit wir Sie bei unseren weiteren Planungen mit berücksichtigen können.

Klimaschutzprojekt an Schulen im Landkreis Nbg. Land

Schüler im Landkreis Nürnberger Land sammeln „Grüne Meilen“.

Siehe: http://www.mein-mitteilungsblatt.de/…/kleine-klimaschuetzer…

Interessierte Schulen, Lehrer und Schüler können sich noch im Landratsamt anmelden bei: Tina Paulus, Kreisentwicklung/ Klimaschutzmanagement
Waldluststr. 1, 91207 Lauf/Peg., Tel. 09123 950-6239, Fax 09123 950-8004
oder mail – t.paulus@nuernberger-land.de

„Bildung Gemeinsam Gestalten“ in den Zeitungen des Landkreises Nürnberger Land

ba_stei_Zeitung_NL_03_2015Artikel über „Bildung Gemeinsam Gestalten“ in den Zeitungen aus dem Nürnberger Land: „Hersbrucker Zeitung“, „Pegnitz-Zeitung“ und „Der Bote“.

Kunstprojekt Fusing-Glas

70 Schüler gestalten gemeinsam ein Glasmobile für die Aula an der GS Kirchensittenbach

Den passenden Partner für solch ein Projekt findet man unter:
http://www.bildung-gemeinsam-gestalten.de/aktiv-werden/neueste-angebote-gesuche/angebot-detail.html?tx_rsyscoop%5Bp%5D=acdetailAction-ui272&cHash=3588a8b9cc213b69b8319771a8611bd5

Kunstprojekt am PPG – Angebote außerschulischer Partner für Kunstprojekte

Das W-Seminar Kunst Q12 des Paul-Pfinzing-Gymnasiums hat sich im Unterricht mit dem Expressionismus auseinandergesetzt. Link zum Bericht über die interessanten Ergebnisse siehe unten.

Für P- und W-Seminare im Kunstunterricht, sowie für andere Projekte aus dem Bereich Kunst haben wir Angebote außerschulischer Partner auf unserer Plattform.

Siehe:
P- / W-Seminar mit dem Künstler Peter König
Tipps vom „Profikünstler“ – Peter König
Künstler als Beruf?!

Mosaike im kreativen Gruppenprozess gestalten
Abenteuer Glas ! Exkursion für Schüler ins Glas-Fusing – Atelier
Fotoworkshop

Bericht über das Kunstprojekt des W-Seminars am Paul-Pfinzing-Gymnasiums:
http://hersbruckerschweiz.de/2015/02/expressionismus-im-fenster/

Bitte um Unterstützung für „Bildung Gemeinsam Gestalten“

Junge mit Drachen 700x525_Der Service von „Bildung Gemeinsam Gestalten“ ist für alle Nutzer kostenlos. Der Betrieb der Internetplattform, die Produktion von Werbematerialien und Personalkosten für die Projektleitung lassen jedoch Kosten in nicht unerheblicher Höhe entstehen.
Dank finanzieller Unterstützung durch die Evang.-Luth. Kirche in Bayern sowie durch die Dekanatsbezirke Neumarkt (hat das Projekt vorfinanziert), Hersbruck und Altdorf und die Michael und Waltraud Fuchs Stiftung haben wir seit dem Projektstart im Februar 2012 die entstandenen Kosten im Wesentlichen abdecken können.
Für das Jahr 2015 stehen jedoch erhebliche Investitionskosten an, da die Internetplattform in weiten Teilen neu programmiert werden muss. Darüber hinaus entstehen Kosten durch das Produzieren von Werbemitteln für „Bildung Gemeinsam Gestalten“. In Summe beläuft sich dies auf ca. 20.000 €. davon haben wir bereits mittels Unterstützung durch den Bildungsfond der Bildungsregion Nürnberger Land und der Stiftung Bildung und Gesellschaft 10.000 € zusammen.

Wenn Sie „Bildung Gemeinsam Gestalten“ mit unterstützen möchten, dann können sie Folgendes tun, ohne, dass Kosten für Sie entstehen:

vor Onlineeinkäufen über diese Seite zum Internetshop gehen:
https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=943&tag=blbspt
Dadurch erhält „Bildung Gemeinsam Gestalten“ einen Anteil der Provision, die bei solchen Internetgeschäften gezahlt werden, ohne dass man selber dafür etwas zahlen muss.
Näheres dazu siehe:
http://www.bildung-gemeinsam-gestalten.de/aktiv-werden/spenden-ueber-onlineeinkaeufe.html

• Über die Crowdfoundingplattform http://www.lokalherz.de können Sie deutlich machen, dass Sie das Netzwerk „Bildung Gemeinsam Gestalten“ für unterstützenswert halten. Dies ist hilfreich um potenzielle Sponsoren auf „Bildung Gemeinsam Gestalten“ aufmerksam zu machen. Hierfür folgen sie folgendem Link, registrieren sich auf der Plattform  und vergeben ein „Herz“ an „Bildung Gemeinsam Gestalten“.
https://www.lokalherz.de/projekte/grossveranstaltung-des-netzwerks-bildung-gemeinsam-gestalten/

Personen / Einrichtungen auf das Projekt hinweisen, die Ihrer Auffassung nach Angebote machen (könnten), die Bildung an Schulen auf gute Weise voranbringt

• Selber ein Angebot für Schulen auf http://www.bildung-gemeinsam-gestalten.de einstellen

• an geeigneten Orten Flyer auslegen und Plakate aufhängen (Bestellung bei Bernd Baran – Tel.: 09128/7240961 Mail: bernd.baran@bildung-gemeinsam-gestalten.de)

• falls Sie eine Homepage betreiben, einen Link auf http://www.bildung-gemeinsam-gestalten.de setzen

• sofern Sie „facebook“ oder „twitter“ nutzen, es darüber bekannt machen
Siehe: https://www.facebook.com/pages/Bildung-Gemeinsam-Gestalten/281135345332147 und https://twitter.com/BGG_evangelisch

Natürlich wären wir auch für eine direkte finanzielle Unterstützung dankbar:

• für das Projekt spenden Siehe: http://www.bildung-gemeinsam-gestalten.de/sponsor-werden.html#c356

• als Sponsor auftreten Siehe: http://www.bildung-gemeinsam-gestalten.de/sponsor-werden.html

Lernwirkstatt Inklusion in Feucht eingeweiht

Fortbildungszentrum, Begegnungsstätte, Netzwerk, Lernlandschaft, Ort für selbstorganisiertes Leben und Beratungszentrum: All das vereint die neu eröffnete Lernwirkstatt in Feucht.
Siehe: http://bit.ly/1BUC9S7

Wer möchte sich als Integrationsassistenten/in – Schulbegleiter/in engagieren?

Das Fortbildungsinstitut Ebenried startet demnächst die zweiten Durchlauf
der Weiterbildung zum/r Integrationsassistent/in – Schulbegleitung.
Anmeldungen sind noch möglich.
Kursbeginn: Mittwoch 18.02.2015
Zielgruppe: Neue oder ungelernte Mitarbeiter, die in Kitas oder Schulen
als Integrationsassistenten oder Schulbegleiter arbeiten (wollen).
Die 9-tägige Bildungsreihe bietet eine Einführung in die Themen rund um
die Schulbegleitung, wie z.B. rechtliche Grundlagen, Kommunikation und
Behinderungsbilder.

Näherer Infos siehe: http://www.rummelsberger-diakonie.de/fileadmin/user_upload/diakonische_akademie/Flyer/Flyer_Ebenried/Integrationsassistent_Web.pdf

Anmeldungen bitte direkt an das Fortbildungsinstitut senden:
Ebenried@rummelsberger.net.
Für weitere Fragen steht Ihnen das Fortbildungsinstitut gerne auch telefonisch
unter 09179 – 9656 106 zur Verfügung.

gesammelte – (Lebens-)Geschichte – sammeln

memmoroUnter www.memoro.org/de findet man eine Datenbank mit Video- und Audioberichten von Zeitzeugen zu den verschiedensten Themen der Vergangenheit. Hier wird man fündig, wenn man kurze Beiträge von Zeitzeugen für bestimmte geschichtliche Ereignisse finden will.
Außerdem kann man sich als Erinnerungssammler daran beteiligen die Datenbank wachsen zu lassen. Also warum nicht mit Schülern Interviews mit älteren Mitmenschen führen und diese in die Datenbank einstellen.