Archiv der Kategorie: Wettbewerb

Abstimmen für „Bildung Gemeinsam Gestalten“

primus-preis_grossBereits im Januar 2015 wurde das Netzwerk „Bildung Gemeinsam Gestalten“ mit dem Primus Preis der bundesweit agierenden Stiftung Bildung und Gesellschaft (Berlin) für den Monat Januar ausgezeichnet. Nun lobt diese Stiftung unter allen zwölf Monatsgewinnern des Jahres 2015 einen Preis über 5000,- € aus.  Diese stolze Summe kann „Bildung Gemeinsam Gestalten“ gewinnen, wenn Sie uns unterstützen und für uns online abstimmen. Dies können Sie, tun, indem Sie auf folgenden Link klicken und „Bildung-Gemeinsam-Gestalten“ Ihre Stimme geben. Herzlichen Dank!

www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/primus-preis/voting.html

Die Stimmabgabe ist vom 18. Jan. bis 07. Feb. 2016 möglich und kann alle 24 Stunden wiederholt werden!

Tipp für alle Akteure aus dem Schulradiobereich

Moderatoren, rasende Reporter und investigative Beitragsmacher gesucht! Noch bis zum 15. Juni können sich Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren für den diesjährigen Jugendradiotag auf BR-KLASSIK bewerben. Alle Infos zum Ablauf und zur Bewerbung gibt’s hier: http://bit.ly/1EKqKtQ

Und so viel Spaß hatten die jungen Radiomacher im vergangenen Jahr vorm Mikro: https://www.facebook.com/u21br/videos/861072567305946/?video_source=pages_finch_thumbnail_video

„Bildung Gemeinsam Gestalten“ mit dem Primus Preis augezeichnet!

DruckWir freuen uns sehr, dass „Bildung Gemeinsam Gestalten“ mit dem Primus Preis der Stiftung Bildung und Gesellschaft ausgezeichnet wurde. Die Jury hat „Bildung Gemeinsam Gestalten“ in dem bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb als ein herausragendes und unterstützungswürdiges Bildungsprojekt angesehen. Besonders gefiel, dass es über das Netzwerk von „Bildung Gemeinsam Gestalten“ schnell und unbürokratisch möglich ist Schulen mit außerschulischen Partnern zusammen zu bringen. Das macht uns Mut und spornt uns an noch besser zu werden.
Siehe: www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/primus-preis/preistraeger/januar-2015.html

Die 1.000 € Preisgeld können wir sehr gut gebrauchen, da uns für die Finanzierung notwendiger Programmierarbeiten an der Plattform noch weitere 10.000 € fehlen! Wer für uns als Sponsor auftreten oder uns als Spender unterstützen möchte findet hier nähere Informationen:
www.bildung-gemeinsam-gestalten.de/sponsor-werden.html

KREATIVWETTBEWERB WELTRELIGIONEN

Der Evangelische Presseverband (EPV) hat einen Schülerwettbewerb gestartet. Eingereicht werden können Zeichnungen, Fotografien, Texte, Gebete und Collagen zum Thema Weltreligionen. Eine Auswahl der besten Werke wird in einem Kalender abgedruckt und in einer Ausstellung präsentiert. Außerdem gibt es Sachpreise zu gewinnen.

Einsendeschluss ist der 15. April 2015.
Lehrkräfte können beim EPV eine Materialmappe anfordern.

www.newsroom-weltreligionen.de/wettbewerb

Mit Schülern Zeitung „Q-rage“ mitgestalten

Schule ohne Rassismus Schule mit Courage ruft auf:

Wie werden Nachrichten produziert und wer entscheidet eigentlich über die Themen? Für alle, die sich das immer schon gefragt haben und Lust haben an einer Zeitung mitzuarbeiten, gibt es jetzt die Gelegenheit sich für die nächste Q-rage Ausgabe zu bewerben.

Wenn du Lust am Schreiben hast, interessiert an politischen Themen, Courage-SchülerIn und mindestens 16 Jahre alt bist, dann schick uns bitte neben dem Anmeldeformular einen Text (max. 1.000 Zeichen) und schreib uns, wer du bist und warum du gerne mitmachen würdest.

Gemeinsam mit Profi-MedienmacherInnen könnt ihr Reportagen, Interviews und Berichte zu den Themen Rechtsextremismus, Antiziganismus, Islamismus, Muslimfeindlichkeit oder Flucht & Asyl produzieren.

Bewerbungsschluss ist der 10. Oktober 2014.

http://typo3.p206172.webspaceconfig.de/fileadmin/Benutzerordner/PDF/Was_wir_tun/Q-rage_Zeitung/2014-09-01_FlyerZeitung_Q-rage.pdf

Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik 2013/14

Mit dem Thema der Wettbewerbsrunde 2013/14, „Global und lokal denken und handeln – Die Welt beginnt vor deiner Tür“, sollen Kinder und Jugendliche für globale Zusammenhänge sensibilisiert werden und begreifen, welche Auswirkung unser Denken und Handeln auf andere Teile unserer Welt haben.

Siehe: www.eineweltfueralle.de